Auf dem Satellitenbild sieht es aus wie eine grosse Stadt in der Wüste … aber was sind das für kleine Bauten?


So weit das Auge reicht kleine Bauten, die sich über 6 Quadratkilometer erstrecken. Was kann das sein? Eine Stadt mit Strassen, verschiedenen Gebäuden und Häusern? Weit gefehlt!

Wadi Al-Salaam – das Tal des Friedens – ist die wohl grösste Gräberstadt der Welt. Nahe der grossen heiligen Stadt Najaf im Irak gelegen, beherbergt die Anlage Millionen von Gläubigen, die sich dort seit 1400 Jahren bestatten lassen. Viele Propheten, Könige und Prinzen sowie Propheten haben hier ihre letzte Ruhe gefunden.

wadi-us-salaam-1

 

Um eine grosse zentrale Anlage haben sich die Grabstätten 10 km nach Norden ausgedehnt

wadi-us-salaam-2

 

Jedes Grab sieht anders aus. Je nach Reichtum der Familie unterschiedliche gross und gestalten – mit Kuppeln versehen oder schlichter.

 

wadi-us-salaam-3

 

So weit das Auge reicht erstrecken sich die Bauten

wadi-us-salaam-4

 

Während des Irak-Krieges zogen sich die irakischen Kämpfer in die Grabanlage zurück und wurden dorthin verfolgt

wadi-us-salaam-5

Die Grabanlage kann man hier auf einem dunstigen Satellitenbild sehen.

Quelle


Share: